AIS

Zugelassene Geräte und Fachfirmen

Die Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) hat Kriterien aufgestellt, denen sowohl der Erwerb und Einbau als auch die Nutzung der AIS-Geräte unterworfen sind. Seit dem 1. April 2008 dürfen nur noch AIS-Geräte eingebaut werden, die dem Teststandard entsprechen. Auch die Einbaufirmen müssen vorher von einer zuständigen Behörde zugelassen sein. Die Kriterien sind in der Rheinschiffsuntersuchungsordnung wiedergegeben. Die aktuellen Listen finden Sie auf der Website der ZKR: www.ccr-zkr.org (auf „Herunterladen von Dokumenten“ klicken).


Zugelassene AIS-Geräte (*)

Type Fabrikant
R4 IAIS Transponder System Saab TransponderTech
Pro Tec Inland AIS L-3 Communications
NAUTICAST Inland AIS ACR Electronics
VDL 6000/Inland AIS system C.N.S. Systems
AIS 200 Inland AIS Kongsberg Seatex
FA 150 AIS Transponder Furuno Electric

(*) Stand der Liste Oktober 2009. Aktuelle Ausgabe: siehe www.ccr-zkr.org

 

Zugelassene belgische Fachfirmen

  • Periskal bvba, Bredabaan 451, B-2990 Wuustwezel, tel. 03 669 57 36, info@periskal.com
  • Tresco Engineering Bvba, Kribbestraat 24, B-2000 Antwerpen, tel. 03 231 07 31 info@tresco.eu

Auch in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es zugelassene Einbaufirmen. Die Kontaktangaben finden Sie auf der Website der ZKR:
www.ccr-zkr.org.

 

Diese Website gibt lediglich die Meinung des Autors wieder.
Die Europäische Union und die Partner dieser Website
lehnen jede Haftung für die eventuelle Nutzung
der auf diesem Portal angebotenen Informationen ab.